Ernst Koch GmbH & Co. KG

Die Ernst Koch GmbH & Co. KG wurde ursprünglich im Jahr 1921 gegründet und zählt weltweit zu einem der führenden Unternehmen für Drahtbearbeitungsanlagen, das sich auf die Entwicklung, die Herstellung und den Vertrieb von kundenspezifischen Maschinen und Anlagen spezialisiert hat. Die Ernst Koch GmbH & Co. KG profitiert insbesondere von ihrer umfassenden Expertise im Projekt- und Prozessmanagement und von ihrem Ansatz, individuelle Kundenlösungen zu entwickeln. So liegt der Fokus des Geschäfts überwiegend auf der komplexen Projektierung und Umsetzung von kundenspezifischen Produktionslinien im Drahtziehbereich. Im Jahr 2018 erzielte das Unternehmen einen Umsatz i.H.v. rund 36 Mio. €.

www.koch-ihmert.de

Strukturierter Verkaufsprozess

Die Geschäftsführung der Ernst Koch GmbH & Co. KG hat am 05.08.2019 einen Insolvenzantrag gestellt. Durch Beschluss vom 05.08.2019 hat das Amtsgericht Hagen Herrn Rechtsanwalt Dr. Markus Wischemeyer von der White & Case LLP Insolvenzverwaltung zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt. Am 01.11.2019 wurde das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Ernst Koch GmbH & Co. KG unter Bestellung von Herrn Dr. Markus Wischemeyer eröffnet.

Am 20.01.2020 wurde der Kaufvertrag mit der MFL Group mit Sitz in Molteno, Italien geschlossen.

Das Team der CVM Capital Value Management GmbH um Managing Partner Christian Lützenrath wurde am 21.08.2019 durch die Geschäftsführung der Ernst Koch GmbH & Co. KG und durch den vorläufigen Insolvenzverwalter gemeinsam exklusiv mandatiert, um einen strukturierten M&A-Prozess durchzuführen. Durch die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der White & Case LLP Insolvenzverwaltung sowie der Geschäftsleitung der Ernst Koch GmbH & Co. KG gelang es der CVM die Veräußerung der immateriellen Vermögensgegenstände an die MFL Group durchzuführen.

Die MFL Group ist eine Industriegruppe, die auf eine 120-jährige Firmengeschichte zurückblickt. Die MFL Group entwirft und baut hochwertige und leistungsstarke Drahtzieh-, Verseilungs-, Sieb-, Armierungs- und Extrusionsmaschinen für die Herstellung von Drähten, Kabeln und Seilen. In den letzten 30 Jahren hat die Gruppe stark in die Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen investiert, um anforderungsbezogene Lösungen für die Draht- und Kabelindustrie anzubieten. Die Maschinen der MFL Group werden unter sechs Marken hergestellt: Mario Frigerio, Frigeco, Koch, Caballé, Om Lesmo und Eurodraw Energy.

Die Capital Value Management GmbH („CVM“) ist eine Transaktionsberatung und ein unabhängiges Corporate Finance-Beratungshaus für Unternehmen in Sonder-, Umbruch- und Restrukturierungssituationen mit Standorten in Dortmund und Berlin. Im Fokus steht die Begleitung von Transaktionen mittelständischer Unternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistung mit einem Umsatzvolumen zwischen 10 und 250 Mio. €. Die CVM gestaltet, begleitet und koordiniert in enger Zusammenarbeit mit den steuerlichen und juristischen Beratern der Mandanten den gesamten M&A-Prozess.

www.cvm-gmbh.de

Top